Notfalldiagnose

Notfalldiagnose am Einsatzort

EKG Notfalldiagnose

Zu meiner Zeit im Rettungsdienst Ende 70iger bis Anfang 90iger Jahre arbeiteten wir mit verschiedenen Geräten zur EKG Notfalldiagnose und Reanimation.

Der Visicard 8

Hier findet ein Visicard 8 Anwendung damit eine schnelle EKG Notfalldiagnose und ununterbrochene EKG-Überwachung stattfinden konnte. Dieses Gerät konnte ebenfalls mit einem Kleinkinder-Dreibein für kleine Patienten angewendet werden.

Das Dreibein bezeichnet den Abstand der Elektroden für Erwachsene oder Kleinkinder. Zudem mussten die Metallelektroden angefeuchtet werden damit ein guter Kontakt zur Haut gesichtert war. Brusthaare mussten entfernt werden.

Das Gerät lieferte innerhalb von Sekunden alle Informationen die für weitere Maßnahmen wichtig waren. Zum Beispiel:

  • Kammerflimmern oder Flattern
  • Extrasystolen
  • Arrythmie
  • Rhytmusstörungen

Selbst bei einem stehenden Erwachsenen konnte mit diesem Gerät die Herztätigkeit auf Krankheiten hin untersucht werden. Allerdings musste der Patient ganz still stehen damit keine Muskelbewegung stattfinden, die das Krankheitsbild verfälschen.

Der Visicard 8 war auf Rettungs -und Notarztwagen, sowie auf Rettungshubschraubern anzutreffen.

Hier sehen Sie weitere Geräte, die in der damaligen Zeit zur Notfalldiagnose angewendet wurden:

Hellige Servocard B

Der Hellige Servocard B war mit 26 Kilogramm extrem schwer. Bis in den dritten Stock war man manchmal selbst am Rande seiner Kräfte.

Eine Notfalldiagnose : „Kammerflimmern“

Hellige Servocard + Ableitung Cardios Cope und Hellige Cardio Surf

Die Entwicklung zeigt hier, dass die Geräte hinsichtlich Gewicht und Größe schon kleiner wurden.

Lifepak 5 und Hellige Defiport

Zur Notfalldiagnose wurden die Geräte abermals vom Gewicht her leichter.

Zudem konnte man das Gerätteil zur Herzüberwachung vom Defibrillator abtrennen und somit den Patienten überwachend auf die Station bringen.

Corpuls MSG – CP und Lohmeier D 501

Und hier im Bild gut zu sehen ein seiner Zeit recht modernes Gerät (Corpuls) zum großen und unhandlichen Gerät (Lohmeier 501).

Zur Notfalldiagnose konnte bei dem Corpuls alles zum Krankheitsbild per Kasette aufgenommen werden. Auch konnte das Innenteil zum Monitoring mitgenommen werden.

Der Hellige SCP 922

Meine Resusci Anne musste zur Anschauung der Beispiele zur Verfügung liegen. Dieses Gerät war relativ selten anzutreffen, zumindest in meinem damaligen Einsatzgebiet.

Ich hoffe, mir ist es gelungen eine kleine Zeitreise der 80iger Jahre hinsichtlich der EKG Notfalldiagnose und deren Geräte vorzustellen, die auf den damaligen Einsatzwagen anzutreffen waren.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *